Blower Door

Die Blower-Door ist ein effizientes Verfahren, um die von den modernen Bauvorschriften geforderte Winddichtigkeit von Gebäuden und Räumen zu prüfen. Dazu schliesst man Fenster, Türen und andere bekannte Gebäudeöffnungen. In eine Türöffnung wird dann die „Blower-Door“ winddicht eingeklemmt, so daß nur noch durch unbekannte Leckagen Luft ein- oder ausströmen kann. Mit einem definierten Unter- oder Überdruck 50 Pascal wird dann die Luftdichtigkeit geprüft.

Aus der Menge der Luft, die nun durch den Ventilator strömt, kann man messen, wie groß die Undichtigkeiten im Hause sind und ob diese Undichtigkeiten tolerierbar sind.

Im Zusammenhang mit dem Blower Door Verfahren kann man mittels der Thermographie sehr aussagefähige Unterlagen zum Gebäude bekommen. Daraus ergeben sich Schlussfolgerungen auf Ursachen und für Sanierungsmöglichkeiten.

Thermografie und der Blower-Door-Test ergänzen sich ganz ausgezeichnet, wenn es um den umfassenden Nachweis des Wärmeschutzes eines Gebäudes geht.
Im gemeinsamen Betrieb wird im zu untersuchenden Raum ein Unterdruck von 50 Pascal erzeugt, so daß Luft durch Undichtigkeiten einströmt und sich durch die Abkühlung der Umgebung gleich verrät.

Thermographie und Blower Door - Baubiologie Plauen

Nicht jeder kann solche Bilder richtig interpretieren und es werden sehr viele Messfehler oder Auswertungsfehler gemacht.

Deshalb arbeiten wir hier mit einem erfahrenen unabhängigen Energieberater zusammen.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf per Mail/Telefon oder nutzen Sie die Kontaktseite!