Arbeitsplatz

Der moderne Arbeitsplatz bietet heute eine Fülle an Elektrosmog (hoch- und niederfrequent), natürlichen Störungen (Verzerrungen des Erdmagnetfeldes durch Metallteile an Möbeln, Bauteilen etc.) und Schadstoffen (chemische Stoffe), Schimmel- und Hefepilze, Bakterien.

Wir finden sie in/an Büromöbeln, Arbeitsgegenständen, wie Computer, Monitore, Kopierer, Drucker, Telefon (DECT, WLAN, Bluetooth), Faxgeräte, Handy, Smartphone, Tablet-PC, WLAN, DLAN, auch in Beleuchtung, Klima- und Lüftungsanlagen, Gerätesteuerungem, Smart-Home-Einrichtungen und vieles andere mehr.

Durch die Ansammlung technischer Geräte sind vor allem die Belastungen durch Elektrosmog an vielen Arbeitsplätzen extrem hoch.

Eine Folge davon kann eine erhöhte Gereiztheit und Anfälligkeit des belasteten Menschen sein. „Burn out“ ist heute so ein „Superbegriff“ geworden, wenn Menschen mit der Arbeit, der Umwelt, den Beziehungen nicht mehr richtig umgehen können und dann körperlich auf Störungen reagieren.

Arbeitsplätze sind oft mit Ozon und giftigem Tonerstaub aus Laserdruckern und -kopierern/Faxgeräten/Kombigeräte belastet.

Computerventilatoren, aber auch Klima- und Lüftungsanlagen sorgen ebenso für eine weite Verbreitung im Raum oder ganzen Gebäude.

In dieser Luft sind meist enthalten:

  • Gewöhnlicher Staub und Papierstaub
  • Keime, Bakterien, Schimmelsporen
  • Tonerstaub – zwischen 1 und 10 Mikrometer
  • Benzol, Styrol, Phenol, Nickel, Kobalt, Dibutylzinn
  • Fette, Öle, Silikone
  • manchmal auch noch Asbest
  • oder es riecht unangenehm und lüften allein beseitigt dies nicht dauerhaft.

Für Maschinen und Geräte gibt es spezielle technische Richtlinien, welche Belastungen eine Funktionsstörung (was eine „Maschine aushalten kann“) herbeiführen,
der Mensch wird dabei meist nicht berücksichtigt.

Mögliche Folgen für die Gesundheit durch dauerhafte Belastungen:

  • Häufige Kopfschmerzen und Migräneanfälle,
  • Rücken- und Gelenkschmerzen,
  • dauernde Müdigkeit oder körperliche Schlaffheit,
  • Schwindelanfälle,
  • Stoffwechselstörungen,
  • Erkrankungen des Herz – Kreislauf – Systems,
  • Erkrankungen des Magen – Darm – Traktes,
  • Erkrankungen der Atemwege,
  • Allergien und Hautkrankheiten,
  • Immunschwäche mit häufigen oder schwere Infekten,
  • Konzentrations- und Gedächtnisstörungen,
  • Depressionen und unerklärliche Nervosität.

Ursachen für Störungen können sehr vielseitig und komplex sein.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf per Mail/Telefon oder nutzen Sie die Kontaktseite!

Schreibe einen Kommentar